Beliebte Hochdruckreiniger im Vergleich

Wir Vergleichen die besten Hochdruckreiniger auf dem Markt von bekannten Marken wie Bosch, Kärcher oder Nilfisk.

Kärcher K2 Compact Home
Kärcher K4 Premium Home
Nilfisk C 110
Bosch AQT 37-13

Nützliche Tipps und Infos zu Hochdruckreinigern

Erfahren Sie, was Sie beim Kauf und bei der Nutzung von Hochdruckreinigern beachten sollten.

Wie Hochdruckreiniger arbeiten

Zum Start wollen wir klären, wie ein Hochdruckreiniger überhaupt funktioniert, denn das Verständnis der Funktionsweise ist grundlegend für Ihre richtige Kaufentscheidung:
Hochdruckreiniger verwenden einen Benzinmotor oder einen Elektromotor, um eine Pumpe anzutreiben, die Wasser mit hohem Druck durch eine konzentrierende Düse zwingt. Dadurch wird angesammelter Schmutz auf Oberflächen wie Fassaden, Zufahrten und Terrassen schnell entfernt. Außerdem reinigen Sie Ihre Gartenmöbel oder Ihr Auto wesentlich zügiger, als mit einfachen Reinigungsmethoden.

Erste Kauftipps für Ihren Hochdruckreiniger

Mieten oder kaufen ? Die Miete eines Hochdruckreinigers ist eine Option und ermöglicht es Ihnen, die Mühe der Lagerung außer Acht zu lassen. Wenn Sie einen Hochdruckreiniger kaufen, macht sich dieser schnell innerhalb eines Jahres bezahlt.

Wenn Sie Seifen, Lösungsmittel oder andere Zusätze verwenden wollen, sollten Sie einen Reiniger kaufen, der über einen integrierten Tank verfügt. Werkzeug- und Kabelaufbewahrung ist ein Plus, ebenso wie Räder für die schwereren Modelle.

Die besten Hochdruckreiniger bis 100 Euro
Erfahren Sie hier, welches die besten Hochdruckreiniger bist 100 Euro sind.
mehr erfahren

Beste Terrassenreiniger

Die besten Terrassenreiniger
Lesen Sie, welche Terrassenreiniger empfehlenswert sind.
mehr erfahren

Kärcher K2 vs K4

Kärcher K2 vs K4 – Welchen kaufen
Lernen Sie die Unterschiede zwischen dem Kärcher K2 und K4
mehr erfahren

Hochdruckreiniger Test – So wählen Sie aus

In diesem Guide zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Hochdruckreiniger Test selbst durchführen können. Sie erfahren, auf welche Kriterien Sie achten müssen und wie Sie so den besten Hochdruckreiniger für Ihre Arbeiten finden.

Hochdruckreiniger Test

Mittlerweile ist es nicht mehr nötig, sich teures Profi-Werkzeug auszuleihen, wenn man gründliche Reinigungsarbeiten durchführen muss. Hochwertige Hochdruckreiniger erhalten Sie inzwischen, dank der verbesserten Technik, zu erschwinglichen Preisen. Das lohnt sich vor allem langfristig, da Sie weder Leihgebühren zahlen noch einen Gartenservice beauftragen müssen. Die meisten Arbeiten an Haus und Garten können Sie mit dem richtigen Hochdruckreiniger ganz einfach selbst ausführen.

Einen Hochdruckreiniger können Sie vielfältig einsetzen und so in kürzester Zeit selbst hartnäckige Verschmutzungen vollständig entfernen. Egal ob der Grill gesäubert, das Auto gewaschen oder eine gesamte Terrasse gereinigt werden muss, ein gut ausgewählter Hochdruckreiniger macht Ihnen die Arbeit einfach und führt zu besten Resultaten.

Hochdruckreiniger ermöglichen Ihnen selbst die Säuberung von stark verschmutzten und schlecht zugänglichen Stellen. Insbesondere in unregelmäßige Strukturen, zum Beispiel bei Hausfassaden oder Gehwegen aus Stein, setzen sich schnell Dreck und Ablagerungen fest. Durch einen gezielten Wasserstrahl können Sie diesen Schmutz lösen und restlos entfernen.

Wenn Sie herausfinden möchten, welchen Hochdruckreiniger Sie kaufen sollten, lesen Sie unsere Anleitung für Ihren eigenen Hochdruckreiniger Test. Beachten Sie die folgenden Kriterien und Sie werden garantiert den Reiniger finden, der am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Wo wollen Sie reinigen?
Entscheidend ist bei diesem Punkt vor allem, ob es eine Stromzufuhr in der Nähe gibt. Wollen Sie beispielsweise Ihre Terrasse reinigen, ist es sehr vorteilhaft, wenn Sie im Außenbereich eine Steckdose nutzen können. Ist die Stromzufuhr gewährleistet, können Sie problemlos einen elektrischen Hochdruckreiniger kaufen.

Wissen Sie jedoch bereits, dass Sie Flächen reinigen möchten, die nicht mehr per Stromkabel zu erreichen sind, entscheiden Sie sich für einen Benzin-Hochdruckreiniger. Welche Vor- und Nachteile die Hochdruckreiniger im Detail aufweisen, erfahren Sie weiter unten.

Die Größe der Reinigungsfläche
Versuchen Sie vor dem Kauf abzuschätzen, wie leistungsstark Ihr Hochdruckreiniger sein muss. Dies ist vor allem von der Fläche der zu reinigen Gegenstände abhängig. Kleinere Arbeiten, etwa die Reinigung von Grill und Auto, lassen sich ohne Schwierigkeiten mit einem günstigen Modell erledigen. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Kärcher K2 Compact Home.
Zu leistungsstarken Hochdruckreinigern sollten Sie greifen, wenn Ihre Arbeiten aufwendiger sind. Dies trifft zum Beispiel dann zu, wenn Sie planen, Ihre Regenrinnen, Fassaden oder Terrassen zu reinigen.

Lagerung
Haben Sie ausreichend Stauraum für Ihre Hochdruckreiniger? Überlegen sie vor dem Kauf, wo Sie das Gerät sicher lagern können – sollten Sie nicht allzu viel Platz zur Verfügung haben, empfiehlt sich der Kauf eines kompakten Hochdruckreinigers.

Reinigungsmittel
Je nachdem, was Sie reinigen möchten und wie stark die Verschmutzung ist, genügt Wasser nicht aus, sondern es müssen Reinigungsmittel zugegeben werden. Einige Hochdruckreiniger bieten deshalb einen Seifenbehälter. Achten Sie darauf, dass Ihr gewünschtes Modell über diese Ausstattung verfügt, wenn Sie nicht ausschließen können, dass Sie niemals Reinigungsmittel verwenden werden.

Budget
Natürlich spielt der Preis für den Hochdruckreiniger eine große Rolle bei Ihrer Kaufentscheidung. Überlegen Sie im Vorfeld, wie viel Geld Sie investieren können, denn der Spielraum ist groß: zwischen 100 und 1000 Euro kann ein Hochdruckreiniger kosten. Soll das Gerät lange gute Dienste leisten, werden Sie um eine etwas höhere Investition nicht herum kommen.

Garantie
Eine lange Garantiezeit ist ein gutes Indiz für einen hochwertigen Hochdruckreiniger. Gerade wenn Sie sich für ein teures Modell entscheiden, sollten die daher auf eine möglichst lange Garantiezeit achten.

Typen von Hochdruckreinigern

Eine grundlegende Entscheidung sollten Sie bereits vor Ihrer weiteren Recherche treffen: möchten Sie einen Elektro-Hochdruckreiniger oder lieber einen, der mit Benzin arbeitet? Ausschlaggebend für die richtige Wahl ist insbesondere die Stromversorgung. Wie sich beide Varianten ansonsten unterscheiden, klären wir jetzt:

Elektronischer Hochdruckreiniger

Für kleinere Arbeiten reichen elektronische Hochdruckreiniger vollkommen aus. Wissen Sie also schon, dass Sie lediglich Ihre Gartenmöbel, das Auto oder ab und zu die Terrasse reinigen möchten, sollte Ihnen ein Elektro-Hochdruckreiniger genügen.

Vorteile:
Im Gegensatz zu Benzin-Hochdruckreinigern gibt es zwei entscheidende Vorteile: ein Elektro-Hochdruckreiniger arbeitet wesentlich leiser, ist umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich. Die Geräte lassen sich besonders schnell in Betrieb nehmen und sind meist etwas kleiner und handlicher. Ebenfalls ein schlagendes Argument für den Kauf: Ihre Betriebskosten sind wesentlich geringer als bei einem Benzin-Hochdruckreiniger.

Nachteile:
Direkt auffällig ist, dass Sie mit einem elektrischen Hochdruckreiniger wesentlich eingeschränkter sind. Logisch, schließlich ist eine Stromversorgung nötig und selbst wenn diese im Außenbereich möglich ist, wird Sie ein Stromkabel bei längeren Reinigungsarbeiten früher oder später stören. Außerdem sind Benzin-Hochdruckreiniger wesentlich leistungsstärker, sodass ein elektronisches Modell für Ihre Verschmutzungen möglicherweise gar nicht ausreicht. Zudem hat sich gezeigt, dass viele Elektro-Hochdruckreiniger nicht auf den häufigen und langen Gebrauch ausgelegt sind. Es kommt also auffällig schnell zu Verschleißerscheinungen, sodass Sie ein Neugerät anschaffen müssen, was neue Kosten verursacht, Sie also auf lange Sicht teurer zu stehen kommt, als gleich das passende Modell zu kaufen.

Hochdruckreiniger Benzin

Benzin Hochdruckreiniger

Benzin-Hochdruckreiniger punkten mit ihren leistungsstarken Motoren und einer langen Lebensdauer. Sie eignen sich also vor allem für die regelmäßige Nutzung und stark verschmutzte Flächen.

Vorteile:
Für die allermeisten Verschmutzungen können Sie bei Benzin-Hochdruckreinigern auf die Zugabe von Reinigungsmitteln oder gar Chemikalien verzichten – diese Modelle sind so leistungsstark, dass selbst starke Verunreinigungen nur mit Wasser zu beseitigen sind. Außerdem sind Sie mit einem solchen Hochdruckreiniger äußerst flexibel und können, wegen der nicht nötigen Stromversorgung, ortsungebunden arbeiten.
Weiteres Plus: Benzin-Hochdruckreiniger sind in der Regel robust und hochwertig verarbeitet – für eine langfristig angelegte Investition macht sich der etwas höhere Einstiegspreis also in jedem Fall bezahlt.

Nachteile:
Größter negativer Aspekt sind bei einem Benzin-Hochdruckreiniger wohl die Kosten. Diese fallen merklich höher aus als bei einem Elektro-Hochdruckreiniger und Sie müssen zusätzlich noch die Kosten für das Benzin mit einkalkulieren. Außerdem ist die Handhabung etwas komplizierter als bei elektronischen Modellen: die Geräte sind schwerer, müssen gestartet werden und der richtige Umgang mit den Reinigungsdüsen braucht auch etwas Eingewöhnung.
Meist sind Benzin-Hochdruckreiniger außerdem größer und Sie müssen im Vorfeld sicherstellen, dass Sie ausreichend Stauraum haben. Letzte negative Aspekte: der Betrieb mit Benzin ist nicht umweltfreundlich und die starke Leistung hat eine Schattenseite. Sie können nicht jede beliebige Fläche reinigen, wenn Sie Schäden vermeiden wollen.

Zwischenfazit

Die Art und Spezifikation des Hochdruckreinigers, den Sie kaufen, hängt davon ab, wie Sie ihn verwenden. Einige der besten Reiniger auf dem Markt sind für mittlere Aufgaben wie Autoreinigung, Wohnwagen, Terrassen und Möbel perfekt. Achten Sie hier auf jeden Fall auf die unterschiedlichen Anwendungsfälle. Schauen Sie sich die besten Angebote für Kärcher Hochdruckrieniger hier an.
Es gibt eine gute Auswahl an Haushalts-Hochdruckreinigern, die ideal für die Pkw-Reinigung und für Ihr Fahrrad sind.

Hochdruckreiniger können fast alle Verschmutzungen beseitigen. Wenn Sie jedoch sicher arbeiten möchten und zusätzlich die zu reinigenden Oberflächen schützen wollen, ist die Wahl der richtigen Düse ausschlaggebend. Wir zeigen Ihnen später noch, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Düsen für den Hochdruckreiniger achten müssen.

Diese Düsen liefern einen konzentrierten und leistungsstarken Hochdruckstrahl aus Wasser, der schwere Verletzungen und Schäden zur Folge haben kann. Aus diesem Grund haben wir unsere Empfehlungen auf die gängigsten Modelle beschränkt und Benzin Hochdruckreiniger für den Privatgebrauch nicht empfohlen.
Einen ausführlichen Hochdruckreiniger Test sehen Sie in folgendem Video:

Welche Düse für den Hochdruckreiniger?

Druck (bar)
Hierunter versteht man den Druck, mit dem das Wasser aus dem Hochdruckreiniger austritt. Die Einstiegsmodelle haben in der Regel 110 bar, was ideal für die Reinigung von Autos ist. Sollten Sie jedoch Ihre Terrasse reinigen, sollten Sie zu einem Modell mit mehr bar greifen.

Wasserdurchfluss (l / h)
Es gilt die Grundregel: je mehr Wasser pro Stunde durchfließt, desto schneller können Sie Ihre Reinigungsarbeiten abschließen. Sollten Sie schon wissen, dass Sie anspruchsvolle Arbeiten durchführen, entscheiden Sie sich also gleich für einen möglichst großen Wasserdurchfluss.

Reinigungsmittelaufnahme
Bei den Plug’n’ Clean-Modellen befindet sich auf der Rückseite des Hochdruckreinigers eine Vertiefung, an der Sie die Flasche für das Reinigungsmittel auf den Kopf stellen und anschließen. Andere Modelle verfügen üblicherweise über ein Saugrohr um das jeweilige Reinigungsmittel zu verwenden. Wenn Ihnen schon klar ist, dass Sie Reinigungsmittel verwenden werden, achten Sie auf eine saubere Verarbeitung der Anschlussstellen, damit keine Flüssigkeit austreten kann.

Motor
Ist der Motor in Betrieb, muss dieser – insbesondere bei längeren Arbeiten – zuverlässig gekühlt werden, um Schäden zu vermeiden. Sie müssen sich zwischen zwei Systemen entscheiden: Kühlung durch Luft oder durch Wasser. Eine Wasserkühlung hat die positive Eigenschaft, dass sie den Motor während der Benutzung durch kaltes Wasser effizient abkühlt. Die Vorteile sind hohe Effizienz und Langlebigkeit.
Bei zeitintensiven Arbeiten ist also immer eine Wasserkühlung vorzuziehen.
Wenn Sie einen preiswerten Hochdruckreiniger, etwa für Reinigungen Ihres Autos benötigen, sollten Sie zum Beispiel zum Kärcher K2 Premium greifen. Benötigen Sie einen Hochleistungsreiniger, ist der Kärcher K7 eventuell für Sie die richtige Wahl.

Mögliche Risiken
Die Düsen von Hochdruckreinigern schießen das Wasser im Vergleich zu einem Gartenschlauch etwa 30 bis 80 mal schneller heraus. Dies kann bei falscher Anwendung zu ernsthaften Verletzungen führen. Daher sollten Sie die Düsen mit Vorsicht verwenden. Sollte die Düse auf die engste Sprüheinstellung eingestellt sein, ist die Gefahr für Verletzungen am größten.
Außerdem müssen Sie immer darauf achten, dass der Strahl der Düse zu den Oberflächen passt, die Sie reinigen wollen. Autolacke oder poröse Materialien können auf einen zu starken Wasserstrahl empfindlich reagieren, sodass ungewollte Beschädigungen auftreten.

Do'sDont's
Lesen Sie die Bedienungsanleitung des Herstellers. Tragen Sie Schutzbrillen, lange Hosen und stabile Schuhe (keine Flip-Flops) und achten Sie besonders auf nasse Oberflächen, die schnell rutschig werden können.Nicht näher als 6 cm zu bekommen, was Sie reinigen. Sie könnten die Farbe beschädigen, den Asphalt Ihrer Auffahrt pockeln, die Reifen Ihres Autos durchstochen und Löcher im Deckholz durchbohren.
Beginnen Sie immer mit dem breitesten Sprühwinkel. Beginnen Sie mit der Düse 2 Meter entfernt von der Oberfläche und bewegen Sie sich näher, je nach BedarfLassen Sie den Motor nicht lange auf einem Gasdruckwäscher laufen, ohne den Auslöser zu drücken, um zu verhindern, dass die Pumpe überhitzt.
Wenn Ihre Unterlegscheibe austauschbare Sprühspitzen verwendet, schalten Sie den Motor aus und drücken Sie den Auslöser, um überschüssiges Wasser zu entfernen, bevor Sie die Spitzen wechseln könnenVerwenden Sie keine Hochdruckreiniger, wenn Sie auf einer Leiter stehen. Wenn Sie den Auslöser ziehen, kann dies zu einem Rückstoß führen und Sie aus dem Gleichgewicht bringen.
Testen Sie ein Oberflächenfleck in einem weniger spürbaren Bereich, bis Sie den Hang der Maschine erhalten.Stellen Sie die Düse nicht auf sich selbst, andere Personen oder Haustiere.
Vorsicht beim Waschen oder Spülen. Ein Gartenschlauch wäre sanfter auf Ihre Autos malen Job.Verwenden Sie kein Verlängerungskabel mit einem Elektromotor.

Welche Hochdruckreiniger ist am besten für die Terrasse ?

Hochdruckreiniger werden sehr häufig für die Reinigung der Terrasse benutzt. Nicht alle Modelle eignen sich hierfür besonders gut. Vor dem Kauf sollte man deshalb immer auf die möglichen Anwendungsfälle achten. Die folgenden Hochdruckreiniger sind laut Hersteller am besten für Terrassen geeignet:

Kärcher K2 Compact Home

Nilfisk C 120

Bosch AQT 37-13+

Umgang und Pflege mit dem Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger sind natürlich Verschleiß ausgesetzt, insbesondere bei häufiger und intensiver Nutzung. Doch wenn Sie sich für ein hochwertiges Modell entschieden haben, können einige Maßnahmen dazu führen, dass Ihr Hochdruckreiniger lange zuverlässig arbeitet. Wer noch mehr über die einzelnen Teile eines Hochdruckreinigers erfahren möchte, dem empfehlen wir diesen Wikipedia Link.

  • Tipp 1: Orientieren Sie sich an den Erfahrungen anderer Käufer und ziehen Sie Hersteller vor, die einen zuverlässigen Support mit schneller Reaktionszeit anbieten. Bei Schäden sollten Sie die Möglichkeit haben, eine genaue Erklärung zur Fehlerbehebung zu bekommen oder direkt eine Reparatur erhalten.
  • Tipp 2: Hersteller, die von ihren Hochdruckreinigern überzeugt sind, bieten eine lange Garantiezeit. Wenn Sie schon viel Geld investieren, sollten Sie darauf achten, dass Ihnen ein Ersatzgerät gestellt wird, wenn ein Schaden auftritt, den Sie nicht verursacht haben.
  • Tipp 3: Halten Sie sich unbedingt an die Vorgaben des Herstellers. Bei Fehlverhalten erlischt in der Regel Ihr Garantieanspruch und Sie bleiben auf den Kosten für eine Neuanschaffung sitzen.
  • Tipp 4: Pflegen Sie den Hochdruckreiniger so, wie es vom Hersteller vorgegeben wird. Insbesondere eine regelmäßige Reinigung und der Wechsel von Öl und unter Umständen Benzin können die Lebensdauer Ihres Hochdruckreinigers erhöhen.
  • Tipp 5: Benzin-Hochdruckreiniger dürfen niemals in geschlossenen Räumen genutzt werden. Die Dämpfe und Abgase können schnell zu einer Intoxikation führen und Ihre Gesundheit ernsthaft gefährden!
  • Tipp 6: Alle stromführenden Bestandteile eines Elektro-Hochdruckreinigers sind zwingend von nassen Fläche fernzuhalten! Vermeiden Sie einen Kurzschluss, der nicht nur das Gerät beschädigen kann, sondern auch eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellt. Und natürlich dürfen Sie niemals den Stecker lösen, wenn Sie nasse Hände haben.

Beliebte Marken

Kärcher Logo

Die Kärcher Hochdruckreiniger bestehen aus 4 Modellen, den K2, K4, K5 und K7. Innerhalb jedes Modells gibt es eine Öko-, Heim-und Premium-Version, die verschiedenen Versionen enthalten verschiedene Funktionen und Anhänge, aber immer noch die gleiche Spezifikation, ist der Motor innerhalb der gleichen. Im Jahr 2016 rollte Kärcher Upgrades zu seinen Top Modellen aus, die unter dem Namen ‘Full Control’ betitelt wurden. Es wurden die Modelle K4, K4 und K7 aktualisiert, die nun ein neues Design und einige zusätzliche neue Funktionen haben.

Nilfisk

Die Firma Nilfisk wurde 1906 von P.A. Fisker gegründet. Nilfisk ist ausschließlich im Bereich Reinigungsgeräte tätig. Nilfisk ist mittlerweile zu einem echt Weltunternehmen gewachsen und besitzt neben dem Hauptsitz in Dänemark 45 weitere Niederlassungen. Die Produkte der Firma werden über fast alle Kontinente hinweg produziert. Die Produktpalette umfasst Geräte zur Bodenreinigung, Scheuersaugmaschinen und Kehrmaschinen, Sauger, Hochdruckreiniger und Geräte für die Reinigung von Außenbereichen.

Bosch

Bosch stellt sicher, dass Sie Qualität für Ihr Geld erhalten, indem Sie sicherstellen, dass sie für jeden etwas haben. Mit den verfügbaren Bosch Hochdruckreiniger können Sie sicher sein, einen guten Kauf getätigt zu haben.
Dies ist der Grund, warum Bosch existiert – Ihnen als Hausbesitzer helfen, Ihre Terrasse in seinem saubersten Zustand zu halten. Bosch tut dies, indem er Sie mit den besten Patio-Reiniger, die Sie sich vorstellen könnten aus ihrer Palette von Druck-Waschmaschinen. Bosch ist legendär in der Herstellung und Lieferung von Hochdruckreinigern und hat nie versagt, in Bezug auf die Kundenzufriedenheit zu liefern.

4.5 Stars (4,5 / 5)